24. April 2014

Samstag Nacht in Berlin

Ich hatte vor ungefähr 2 Wochen eine wundervolle Nacht in Berlin, zwischen zwei Seminartagen. Was bleibt einem noch an Zeit, wenn man Samstag und Sonntag ein Seminar besucht? Das natürlich erst gegen 21 Uhr endet und um 9 Uhr schon wieder beginnt. Einfach ins Hotel zurück und schlafen, mochte ich in Berlin nicht in Erwägung ziehen. Sich die ganze Nacht um die Ohren zuschlagen war aber auch nicht drin.
Durch Zufall habe ich die perfekte Lösung für mich gefunden. Ich habe die halbe Nacht im Kulturkaufhaus verbracht. Endlich genügend Zeit in jeglichen Büchern und Bildbänden zu blättern, zu lesen und zu stöbern. Und dann total erschlagen sein, von der riesigen Auswahl. Bei acht Büchern im Arm habe ich mich gefragt, wie viele da wohl noch kommen werden. Also habe ich mich dazu entschlossen lieber mein Handy zu zücken und die Cover zu fotografieren.


























In meinen Einkaufsbeutel haben es 4 Bücher geschafft. Auf meine Wunschliste 18. Es hätten noch mehr werden können, wenn das Kulturkaufhaus seine Pforten nicht um 23:30 Uhr geschlossen hätte. Aber vielleicht ist es besser so. Obwohl Bücher kann man (wie Wolle) nie genug haben. Oder?


1 Kommentar:

  1. Ah, Bücher, ich liebe sie!
    Ich hab dir übrigens eine Blog-Challenge :)
    http://ohwienordisch.blogspot.de/2014/04/top-funf.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Feedback :) Danke schon mal.