20. Juli 2011

Ich koche heute mal Tomatenmark

Da ich zurzeit leider Hausarbeiten schreiben muss, bleibt mir nicht allzu viel Zeit für schöne Dinge.

Super kombinieren lässt sich es allerdings dabei Tomatenmark zu kochen, denn es dauert gefühlte 4 Stunden. Es ist dazu noch ganz einfach. Erst mal braucht man einen ganzen Berg Tomaten.



Die kommen in einen großen Topf, ich hab dazu einen Bräter genommen.


Dann gibt man dem ganzen Feuer und rührt hin und wieder um. Wer Angst hat, dass es anbrennt kann dazu noch einen Schluck Wasser geben, das wird dann ja wieder raus gekocht. Und dann heißt es warten, bis alles schön dickflüssig geworden ist.


Nun gibst du es durch eine Flotte-Lotte oder drückst es durch ein Sieb. Damit man keine Kerne und Schale im Mark hat. Nun alles zurück in einen Topf und solange kochen, bis es die gewünschte Konsistenz hat. Die Ausbeute, ist allerdings gering. Ich habe aus dem Berg Tomaten nur 16 Esslöffel bekommen, dafür hat es sich geschmacklich aber gelohnt! Also wenn ihr genügend Zeit und Tomaten habt probiert es aus! Und lasst mich wissen wie es bei euch geworden ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Feedback :) Danke schon mal.