8. Juli 2011

Pizzatag


Gestern gab es mal wieder Pizza. Seitdem ich ein super Rezept für den Teig habe, gibt es bei mir öfter Pizza. Entweder als Blech für die ganze WG oder der halbe Teig für eine Pizza die zwei Mahlzeiten ersetzt. Klar dauert selbst gemachte Pizza etwas länger, aber dafür darf man drauf legen was einem gefällt, zusammen passt oder weg muss.
Nun aber mein Rezept:
400g Mehl in eine Schüssel geben, 1 Teelöffel Salz dazu und alles ein bisschen vermischen. Dazu kommt ein ¼ Liter zimmerwarme Milch. Nun zu der Hefe. Das Stück Hefe gibt man in ein kleines Gefäß und streut darüber einen Esslöffel Zucker. Nun muss man kurz warten, bis die Hefe sich mit dem Zucker verbindet. Nun kann man mit einem Löffel die Hefe zerkleinern und vorsichtig rühren. Nach und nach wird die Hefe durch den Zucker flüssig. Wenn das passiert ist, kann sie in den Teig gegeben werden. Nun alles kräftig verkneten, wenn der Teig noch an den Händen klebt, noch etwas Mehl dazu geben, biss die Hände wieder sauber sind und der Teig ein schöner Kloß geworden ist. Nun heißt es warten. Ein halbe Stunde reicht dabei vollkommen aus. Wenn der Teig schön aufgegangen ist, gibt man ihn auf ein Backblech und verteilt ihn schön. Zum Schluss den ganzen Teig noch mehrmals mit der Gabel einstechen, dass macht ihn besonders schön und luftig. Soße und alles andere drauf und bei 180°C in den Ofen, bis die Pizza gut aussieht.

Mein Tipp: Für die Soße nehme ich immer Tomatenmark und verrühre es mit Wasser zu einen schönen Tomaten-Pizza-Soße und schmecke sie mit Basilikum und anderen italienischen Kräutern ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Feedback :) Danke schon mal.