19. Januar 2014

Sieben Sachen Sonntag #3

Es ist wieder Sonntag. Nach einer Idee von Frau Liebe poste auch ich fast jeden Sonntag sieben Sachen die ich mit meinen Händen gemacht habe. Dabei spielt es keine Rolle wie viel Zeit mit diesen Sachen verbracht hat. Aber ich bin mit meinen sieben Sachen nicht alleine. Es gibt noch viele andere Blogger die das auch machen. Wer auch jeden Sonntag mit fotografieren beschäftigt ist seht ihr hier.
Ich mag es gerne sieben Sachen zu sammeln. Besonders spannend ist es, wenn man eigentlich denkt, dass man den ganzen Tag nur wenig getan hat. Aber oft ist es auch schwer nur sieben Sachen zu finden. Aber auch heute habe ich wieder sieben Sachen für mich und euch entdeckt, mit denen ich meinen Tag noch schöner gemacht habe.


Da die Zeitung sonntags früh nie für alle reicht, habe ich mir angewöhnt die Zeit zum Stricken zu nutzen.


Das Auto aus geladen. In so einen Kombi geht aber auch eine ganze Menge rein.


Jede Menge Einlegebretter zugereicht und ...


dafür gesorgt, dass der Rechtewinkel bewahrt wird.


Den einzelnen Backzutaten einen festen Platz aus Wellpappe gebastelt.


Die letzen Vorräte vor dem ersten Frost gerettet.


Denn nun ist auch im Haus genügend Platz für die Grüße aus dem Sommer.


Den Vitamin C Haushalt auf gefrischest. Hoffe das Kratzen im Hals verabschiedet sich bald wieder.

http://www.grinsestern.com/

Kommentare:

  1. hallo :-)

    ohhhh toll...wir haben auch so regale für ganz viel platz :-)

    hattet ihr noch gar keinen frost?
    frost hatten wir schon im dezember glaub ich...
    aber bis jetzt keinen schnee... :-(

    feiner sonntag!

    glg
    angelina

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag gut ausgestattete Vorratsregale! :) Gute Besserung deinem Hals.
    LG, Noctua

    AntwortenLöschen
  3. So Vorratsregale hätt ich auch gern - bei mir sind sie voll mit Bastelsachen und Krimskrams... Uns fehlt eindeutig ein Keller :S
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das immer total schön wenn man selbstgemachte Sachn vom Sommer im Winter genießen kann. Da schwelgt man in wunderbaren warmen Erinnerungen.
    Grüßchen, Katrin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Feedback :) Danke schon mal.