10. März 2012

Mein Glück zum Wochenende

Gestern war wieder Freitag und diesen Freitag sollte ich das ...

... Glückskind sein.

Dieses "Graffiti" habe ich am Eingang zum U-Bahnhof gefunden. Es zaubert mir jeden Morgen, wenn ich die Treppen herunter gehe, ein Lächeln ins Gesicht.

Am Freitag muss ich nicht ganz so lang arbeiten und so nehme ich mir etwas Zeit um mir Orte in Berlin anzusehen, zu denen ich schon immer mal wollte.

Am letzen Freitag, 03. März, war ich im Bastelparadies in Charlottenburg.


Ich war in einem, der zwei, idee. Shops in Berlin. Dort gab es allerdings so viele Sachen, dass ich mich für gar nichts entscheiden konnte und mit leeren Händen wieder nach Hause fuhr.

Diesen Freitag war das aber anders. Ich habe mich auf den Weg nach Mitte gemacht, zu Frau Tulpe.
Trotz Baustelle kann man den Landen schon von Weitem an der roten weißen Tulpe erkennen.


Ihr glaubt gar nicht wie herrlich es in diesem kleinen Laden ist und wie viel Geld man am liebsten dort lassen möchte.


Zusammen mit einem großen Milchkaffee ging es auf den Heimweg.


Nach dem ich gerade ausgepackt hatte, brauchte mein Vater Hilfe bei seiner Hausarbeit. Und so war meine Vorfreude und alles Glück über die schönen neuen Sachen erst Mal weg. Denn das bisschen Hilfe erstreckte sich dann auf insgesamt 2 1/2 Stunden. Und kurz vor 21 Uhr hatte ich keine Muse mehr um ein bisschen zu nähen. Aber dafür habe ich gekocht. Was ich gekocht habe zeige ich euch bald. Vorher muss ich das Rezept erst mal wieder ins deutsche übersetzen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Feedback :) Danke schon mal.