3. Januar 2012

Agenda 20 12 / Christin, Isabelle, Ferdinand oder Lenard

Nun wird es endlich Zeit!

Ich bin nun schon seit einiger Zeit wieder bei meinen Eltern und wohne wieder in meinem Zimmer. Es ist einfach günstiger von hier zum Praktikum nach Berlin zu fahren, als dort für 2 1/2 Monate eine Unterkunft zu suchen.

Nun bin ich quasi wieder zu Hause eingezogen und muss feststellen, dass mein Zimmer noch auf dem Stand 2008 ist, als ich es nach dem Abi verlassen habe.

Für die Semesterferien und die Wochenend- und Feiertagsbesuche hat es vollkommen ausgereicht. Klar habe ich mich über mangelndem Stauraum beschwert und über mein zu kleines Sofa, aber am Wochenende hatte ich immer besseres zu tun, als mein Zimmer umzuräumen.

Da meine Eltern unsere Kinderzimmer nicht für andere Dinge brauchen, haben wir dort für immer Bleibe- und Wohnrecht. Also habe ich mir für die nächsten Tage überlegt, mein Zimmer so zu gestalten, dass ich auch in 10 Jahren noch gerne zu besuch komme und es dann auch noch bequem habe auf meinem Sofa und am Schreibtisch.

Heute Vormittag habe ich mir mal ein paar Tapeten angesehen, weil ich doch gerne etwas mit Tapeten machen wollte. Ich wusste gar nicht, dass die so teuer sind und auch nicht, dass es so viele gibt.
Aber schöne Namen haben sie alle. Hier mal eine kleine Auswahl: Ferdinand, Jsabelle, Bob, Christin, Lenard und Gerlinde.

Also werde ich euch immer mal wieder auf dem Laufenden halten über all die kleinen Entscheidungsprobleme und den Erinnerungsstücken aus meiner, nicht all zufernen, Jugend.

Ach über Entscheidungshilfen eurerseits wäre ich dankbar.

1 Kommentar:

  1. Zimmer umstylen ist toll! Ich wünsche dir viel Spass dabei! :-) Wir sind gerade auf Wohnungssuche und am liebsten hätte ich das schon hinter mir, dass ich jetzt schon Zimmer dekorieren könnte. Lieblingsbeschäftigung!
    Ich hoffe auch, dass das mit unseren Online-Shops klappt:-) Aber da wartet noch viel Arbeit auf micht.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Feedback :) Danke schon mal.