19. Januar 2012

Quatsch mit Soße

Heute habe ich ein neues Nudelrezept ausprobiert und muss euch gleich dran teilhaben. Es ist super einfach und tausendmal besser als gekauftest Pesto aus dem Glas. Das gibt es sonst immer, wenn ich nicht weiß, was ich zu den Nudeln essen soll.

Das Rezept stammt von Leila Lindholm. Sie ist eine begnadetet Köchen und Kuchenspezialistin aus Schweden. Es gibt auch Backbücher auf deutsch von ihr, aber ich besitze ein Buch von ihr auf Schwedisch. Wer es richtig süß mag, ist bei ihr genau richtig. Nun aber wieder zu den Nudeln.

Wenn alles geklappt hat, dann sieht es zum Schluss so aus:


Was ihr für die Soße braucht:

2 Knoblauchzehen

1 El Butter

1 El Honig

6 reife Tomaten oder eine kleine Dose Tomaten (400g)

Oregano

Pfeffer und Salz

Weißwein oder Zitronensaft

So wird es gemacht:

Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Butter in den Topf geben und warten bis sie geschmolzen ist, dann den Knoblauch dazu und anbraten. Dazu den Honig geben und gut umrühren bevor die Tomaten und der Oregano dazu kommen. Die Dosentomaten kommen einfach so dazu, die normalen werden in kleine Stücke geschnitten. Das ganze kurz aufkochen, bis es sämig genug ist. Ich habe nun alles püriert, muss man aber nicht. Zum Schluss wird die Soße mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft/Weißwein abgeschmeckt. Und fertig ist die Nudelsoße.

Mir schmeckt sie super gut und sie wird auch direkt in den alltäglichen Speiseplan aufgenommen. 

Gefunden habe ich das Rezept auf Leilas Homepage.



Kommentare:

  1. Das klingt echt lecker und erinnert mich irgendwie an mein Lieblingsessen: http://kleine-wunder-ueberall.de/?p=139

    Übrigens: Da sind irgendwelche weißen Flimmerpunkte auf deinem lila Hintergrund. Die lenken irgendwie vom Text ab.

    AntwortenLöschen
  2. Danke. Die Flimmerpunkte sollen eigentlich Schnee sein. Ich hoffe es ist nur bei deinem PC so. Wenn nicht, dann nehme ich sie wieder raus.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Feedback :) Danke schon mal.