10. März 2013

Sieben Sachen Sonntag # 10

Viele Sonntage bin ich mit einem schlechten Gewissen ins Bett gegangen. Ich hatte das Gefühl, den ganzen Tag nur vertrödelt zu haben. Ich hätte doch so viel an einem freien Tag machen können. Aber selbst wenn es so war, ist nicht genau dafür ein Sonntag gedacht?

Als ich dann bei Frau Liebe den 7-Sachen-Sonntag entdeckte und in meinen Blog mit aufnahm, habe ich erst entdeckt wie viel oder wenig ich jeden Sonntag so mache. Und lasse euch nun an meinem heutigen Sonntag teilnehmen.


Das Bett abgezogen.


Auf Papier genäht.


Uni, Uni, Uni.


Das schöne Licht genutzt und auf den Auslöser gedrückt.


Etwas Energie getankt.


Gehäkelt.


Kuchenalternative ganz hinten aus dem Schrank geholt.

Kommentare:

  1. Auf Papier nähen macht Spaß! Leider werden die Nadeln so schnell stumpf.

    LG und einen schönen Wochenstart
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Verrätst du auch, was du da auf Papier genäht hast ;-)? Schaut spannend aus!

    Liebe Grüße!
    Sanne

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn Stoffwindeln ihren Platz in "normalen" Familien finden, fernab vom Öko-Image - in den USA sind sie mittlerweile z.B. viel bekannter und weitgehend akzeptiert.

    Auf jeden Fall drücke ich dir die Daumen für den spannenden Weg dorthin ;-)

    LG
    Saskia

    AntwortenLöschen
  4. Huhu! Danke für deinen lieben Kommentar zum meinen DIY-Schwalben :)
    Und mich würde auch sehr interessieren, was du da auf Papier genäht hast. Hab ich noch nie gemacht, ich find's spannend!
    LG
    Bec

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Feedback :) Danke schon mal.