24. März 2013

Sieben Sachen Sonntag #12

Viele Sonntage bin ich mit einem schlechten Gewissen ins Bett gegangen. Ich hatte das Gefühl, den ganzen Tag nur vertrödelt zu haben. Ich hätte doch so viel an einem freien Tag machen können. Aber selbst wenn es so war, ist nicht genau dafür ein Sonntag gedacht?

Als ich dann bei Frau Liebe den 7-Sachen-Sonntag entdeckte und in meinen Blog mit aufnahm, habe ich erst entdeckt wie viel oder wenig ich jeden Sonntag so mache. Und lasse euch nun an meinem heutigen Sonntag teilnehmen.

Ich konnte kurz nach 6 Uhr nicht wieder einschlafen. So habe ich die Zeit gleich mal für meine pinke Wolle genutzt.


In meiner Knopfsammlung nach dem einen richtigen gesucht. Und zum Glück bald gefunden.



Etwas in Form gebracht.


Die tolle Kamera von meiner Schwester bedient. 


Den heutigen Sonntagskuchen den Hühnern überlassen. Leider ist mein Russischer Zupfkuchen mal so gar nichts geworden.
( Und ja meine Sonntagskuchen-Rezepte sind meistens die Kuchen der vergangen Woche. Sicher ist sicher, wie das heutige Desaster beweist.)



Eine ganz alte Technik ausprobiert und ich kann euch sagen, ich bin begeistert.


Passend dazu noch ein ganz altes Rezept für den Apotheker in lateinische Lettern übertragen.

Kommentare:

  1. Der grüne Herzknopf <3 <3 <3 sehr schöne Knopfsammlung haste da! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wie nennst sich denn diese alte Technik? Gefällt mir sehr sehr!
    Liebe Grüße
    Sanne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Feedback :) Danke schon mal.