20. Mai 2013

Sonntags-/Feiertagskuchen - Himbeer-Rhabarber Turnovers


Mein erstes Martha Stewart Rezept und es hat auf Anhieb geklappt. Dazu war es auch noch ganz einfach. Es kann natürlich auch wieder mit gefrorenem Rhabarber gemacht werden. So wie ich es getan habe. Aber nun zum Rezept.

Zutaten:

  • 1 Packung Blätterteig
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 1/2 Vanilleschote
  • 200 g Rhabarber (geschält und in kleine Stücke geschnitten)
  • 1 Priese Salz
  • 2 El Stärke
  • 2 Tl Zitronensaft
  • 1 Tl Zitronenschale
  • 16 Himbeeren
  • 1 Eigelb
  • 1 El Milch
  • Zucker
Zubereitung:

Den Blätterteig in Quadrate schneiden. Dazu eignet sich ein Pizzaschneider sehr gut. Im Rezept steht, dass die Quadrate eine Kantenlänge von 20 cm haben sollten. Ich habe meine etwas kleiner gemacht. Die Quadrate auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech legen und ruhen lassen.

In einer Schüssel den Zucker mit dem Inhalt der halben Vanilleschote mischen und über den Rhabarber geben. Dazu kommt außerdem das Salz, die Stärke, der Zitronensaft und die Zitronenschale. Alles gut miteinander vermischen und zum Schluss vorsichtig die Himbeeren unterheben. Das Ganze mindestens eine Stunde ziehen lassen. Es sollte sich Saft bilden. Diesen brauchen wir nicht für die Füllungen. Also müssen wir die Mischung in einem Sieb gut abtropfen lassen. 


In der Zwischenzeit mische ich das Eigelb mit der Milch. Das geht am besten mit einem Quirl. Und heize den Ofen auf 190°C vor.

Die Füllung verteile ich gleichmäßig in der Mitte aller Quadrate. Den Teig falte ich dann diagonal über die Füllung, so das sich ein Dreieck bildet. Die Ränder drücke ich mit den Zinken einer Gabel fest.

Alle Dreiecke werden auf der Oberseite mit der Eimischung eingepinselt und mit Zucker bestreut. Ab in den Ofen damit, für 25 - 35 Minuten. Aber passt auf, dass sie nicht zu braun werden. Nach kurzem Abkühlen können die Turnovers gleich serviert werden. Aber passt auf, die Füllung braucht länger zum abkühlen.





Kommentare:

  1. Liebe Juli - das sieht lecker aus! Muß ich mir merken und nachmachen .... LG

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Juli, kannst du mir bitte ein STück in mein Umzugschaos schicken? ;) Die Turnovers sehen super lecker aus - ich kann nicht genug von Rhabarber bekommen und versuche momentan auch so viel wie möglich damit zu backen.
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Feedback :) Danke schon mal.