22. April 2013

2 Jahre ist es nun schon her

Die Gewinner stehen fest! Vorher will ich euch aber erzählen, wie ich zum Bloggen gekommen bin. Ich dachte oft, dass ich etwas anders bin als andere. Ich stricke und häkle seit Ewigkeiten. Das konnten damals nur wenige. Ich habe immer viel und gerne gebastelt, gemalt und gewerkelt. Ich wollte alles ein Mal ausprobiert haben und dann am liebsten alles perfekt können. Ob es Speckstein schleifen oder Initialen in Holz mit einem Stechbeitel arbeiten war, alles musste gemacht werden. Was mir gefiel blieb, was nicht, war die Erfahrung wert.


Im Sommer 2009 habe ich das erste Mal Marmelade gekocht. Als ich im nächsten Jahr wieder ein paar Gläser kochen wollte, habe ich die Rezepte nicht mehr gefunden. Dazu wusste ich auch nicht mehr welche der Marmeladen bloß einen tollen Namen hatten, aber gar nicht schmeckten und welche die super leckere war. Ich wusste noch, dass es Beeren waren, aber welche?
Solche Gegebenheiten hatte ich immer wieder. Oft habe ich mich gefragt: "Mensch, wie war das noch gleich?" Ich habe angefangen Koch- und Backbücher zu schreiben. Allerdings habe ich, bis heute, nie DAS perfekte System gefunden. Immer waren die Seiten für Kuchen, Salate und Nudelgerichte schnell voll. Auf den Seiten für Braten und Suppen herrschte allerdings gähnende Leere. Wenn ich alles hintereinander aufschrieb, hab ich Ewigkeiten gebraucht etwas zu finden.
Es gab so viele Bereiche, die ich unter einen Hut bringen wollte. Ich habe irgend wann einen alten Stuhl poliert und neu bezogen. Als ich beim nächsten Stuhl, ein paar Jahre später 2011, dann die falsche Politur verwendete und der Stuhl bis heute noch immer klebt, hat es mir gereicht. Es sollte etwas sein, bei dem ich alles in ein System einordnen kann und dann schnell wieder finde.
Dann kam das zauberhafte Buch von Susanne Klingner: "Hab ich selbst gemacht - 365 Tage, 2 Hände, 66 Projekte".
Auf der 4 Seite hatte sie mich voll und ganz auf ihrer: "Ich hatte in der Schule Werk- und Schulgartenunterricht. Was ich da gelernt habe, ist mir im Laufe der Jahre verloren gegangen. In meinem Leben habe ich eine ganze Reihe Ikea-Schränke auf-, aber noch kein Möbelstück selbst gebaut."

Auf vielen Seiten schreibt Frau Klingner Tipps und Tricks wie man sämtlich handwerkliche Fähigkeiten über das Internet erlernen kann. Und dann nach 90 Seiten erwähnt sie Frau Liebes Blog: "Es ist ein Selbermachblog, auf dem Frau Liebe unterhaltsam davon berichtet, was sie gerade genäht oder zusammen mit einer Gruppe Kinder gebastelt hat. Frau Liebe ist nämlich Erzieherin." Da kam der erste Ah-Effekt. Bloggen kann man auch anders. Ich kannte es nur von den Jugendbüchern "Gossip Girl". Man schreibt einfach ein Tagebuch im Internet. Aber das die verschiedensten Formen und Spaten beim Bloggen gibt, wusste ich nicht.

Frau Liebe und Frau Klingner meinen dazu: "Selbermachen ist oft eine einsame Angelegenheit. Es ist kein Hobby wie Fußball, bei dem zum Beispiel der Mann jede Woche Freunde trifft. Allerdings wäre es auch wenig sinnvoll, würde sich die beste Freundin neben mich an die Nähmaschine stellen und mir den Oberfaden halten. Das funktioniert nicht, man ist sich nur gegenseitig im Weg.
Das Internet füllt da eine große Lücke. Man tauscht, diskutiert, inspiriert, gibt an. Und tröstet, wenn etwas nicht klappt."

Nun aber der Zitate genug. Ich hätte da noch einige, aber ich will ja über mich und nicht das Buch ab schreiben.

Wer Frau Liebe liest, der kennt die Vielfalt auf ihrem Blog. Und genau nach so einem System habe ich gesucht. Da klickt man einfach die Labels an und schon ist man bei den Kuchenrezepten oder bei den Häkelsachen.
Ja ich gebe zu, an Leser habe ich nicht wirklich gedacht. Ich hab geschrieben und fotografiert, was ich unbedingt archivieren wollte. Und los ging es dann erst mal sehr langsam mit großen Pausen.

Bis ich im Dezember dann einen Platz in Magnolias E-Course gewonnen haben. Welch ein Glück! Ich habe so viel gelernt! Besonders geholfen haben mir die Foto-Tipps und das Kapitel über die Blog/Post-Planung. Ja gut, dass man sowas machen kann wusste ich schon. Aber wie man es effektiv einsetzt wusste ich nicht. Und das es Zeiten gibt, in denen vermehrt Leser auf meinen Blog zugreifen als an anderen Zeiten habe ich auch gelernt. Warum zwei Post direkt an aufeinanderfolgende Tage veröffentlichen, wenn es in der restlichen Woche nichts mehr zuschreiben gibt?

Im Januar ging es dann Berg auf. Ich bekam immer mehr Leser und lernte sehr nette Leute kennen. Jule, das mit dem Tee schaffen wir noch und Maria ich werde hoffentlich bald bei dir mal vorbei gucken (bin nun ja fast jeden Montag in HRO). Ich habe mich auch getraut mein kleines DaWanda-Lädchen zu eröffnen, ohne Blog wäre ich nie darauf gekommen! Es total schön mit euch allein und dafür möchte ich mich nun endlich bedanken!

Nun kommen sie, die GEWINNER der wunderbaren Geschenke!

Das Buch geht an Hanna Hilli (FB).

Der Kragen geht an BlackInside.

Der Ring geht an Frau Hölle.

Die Karten gehen an Jule.

Das Travel-Journal geht an Sophia.

Die Briefumschläge gehen an Salka.

Das Maßband geht an Happy Tina.

Das Schreibset geht an Sarah from Pleasures of life.

Das Schreibtischset geht an Heike Krukow.

Und die feinen Billetts gehen an Bianca  Charlott, Heidi Finition, Das Mädchen und der Rabauke, Mia He (FB) und Rosa Lia.

Es wäre tolle, wenn ihr mir eine Mail mit euer Adresse schickt. Ansonsten versuche ich die Tage mal zu euch Kontakt aufzunehmen.

Ich werde mich diese Woche mit Päckchenpacken beschäftigen, damit ihr eure Gewinne so schnell wie nur Möglich in den Händen halten könnt. Ich bedanke mich bei allen die mitgemacht haben. An alle die nichts gewonnen haben: Seid nicht traurig, es stehen bereits die nächsten Give aways in ihren Startlöchern. Also seit gespannt und lest fleißig weiter.


Kommentare:

  1. Sehr schöner Rückblick, nur leider vermisse ich meinen Namen in der Liste... ;-))) Ich lade heute herzlich auf meine Seite ein, da ist gerade eine neue Verlosung gestartet, vielleicht auch etwas für dich/euch? Wunderschönen Tag und HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an alle Gewinnerinnen!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Hintergrundgeschichte - und ich bin froh, dass du dich fürs Bloggen entschieden hast!

    Und: hurra! Ich stehe auf der Liste - ich freue mich total :)
    Ich werde dir gleich eine Mail (via Facebook) mit meiner Adresse schicken.

    Und schonmal vorab: DANKE DANKE DANKE auch an die edlen Spender!

    AntwortenLöschen
  3. ohhh, ich habe auch gewonnen *__________________* wie schön =) ich habe dir eben eine Mail geschickt,

    liebe Grüße und tausend Dank (:

    AntwortenLöschen
  4. Mein Name steht in der Liste!!! Juhuu, ich hab was gewonnen, boah, wie freu ich mich!!!!
    LG
    Heike
    Adresse schick ich gleich per Mail

    AntwortenLöschen
  5. Wow, echt schön, dass du das mal alles erzählt hast. Interessant :)
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  6. Ui, das freut mich ja total, daß ich auch gewonnen habe!
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße und ein dickes Küsschen,
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die Erinnerungs-Mail! Ich hätte ja fast übersehen, dass ich ein glücklicher Gewinner geworden bin :)
    Vielen Dank, ich freue mich sehr auf den tollen Ring!

    Tanja <3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Feedback :) Danke schon mal.