6. April 2013

Exa 1a Film Nr.2 ~Teil 1

Film Nr.2 war wieder von vielen Übungen geprägt. Ist auch alles gerade? Was nicht wirklich geklappt hat. Nicht gegen das Licht fotografieren! Naja das war nicht ganz so schwer, obwohl es auch mal interessant wäre. Das mit den hochkant Aufnahmen habe ich noch immer nicht raus. Man muss sich wirklich sehr verrenken. Aber es sind eine ganze Menge besserer Bilder geworden, so das ich sie euch lieber in zwei Teilen präsentiere  Und ich freu mich natürlich wieder sehr über Anregungen. Worauf kann ich noch achten? Was sind dankbare Motive? ...

An einem der sonnigen März Tage bin ich mit dem Rad in den Park gefahren und habe ein paar Fotos gemacht. Na, erkennt ihr die Eule?





Das Schloss von vorne. Bei Bild 1 ist das Schloss etwas schief, dafür die Zufahrt über die Brücke bis zum Brunnen fast gerade. Bei Bild 2 ist das Schloss etwas gerade, allerdings der Rest etwas schief. Also wie man es macht ...





Ein Blick über den Teich hin zum alten Friedhof. Die Überbelichtung (oder wie man das nennt) muss durch eine Spiegelung auf dem Wasser entstanden sein. Denn eigentlich hatte ich die Sonne schräg hinter mir.









Seht ihr, wie sich das Schloss im Teich spiegelt? Man kann es bald besser im Spiegelbild sehen, als zwischen den Bäumen.


1 Kommentar:

  1. Huhu,
    also ich finde die Bilder an der Holzbrücke ganz spannend und Bild 1, auch wenn es ein wenig unscharf ist. Und ich glaube, da das alles weniger farbintensiv und mehr Ton in Ton ist, wäre vielleicht das rote Fahrrad ein super Motiv!
    Das mit den Hochkantfotos ist Gewöhnungssache, man muss sich halt im 90°-Winkel zum Objekt stellen, dann muss sich keiner verrenken.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Üben und Experimentieren. Das ist schon eine Umstellung, wenn die digitalen Geräte einem die Entscheidungen über Lichtempfindlichkeit, Blende und Belichtungsdauer sont ja immer abnehmen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Feedback :) Danke schon mal.