6. Januar 2013

Sieben Sachen Sonntag #1

Viele Sonntage bin ich mit einem schlechten Gewissen ins Bett gegangen. Ich hatte das Gefühl, den ganzen Tag nur vertrödelt zu haben.  Ich hätte doch so viel an einem freien Tag machen können. Aber selbst wenn es so war, ist nicht genau dafür ein Sonntag gedacht?
Als ich dann bei Frau Liebe den 7-Sachen-Sonntag entdeckte und in meinen Blog mit aufnahm, habe ich erst entdeckt wie viel oder wenig ich jeden Sonntag so mache. Und lasse euch nun an meinem heutigen Sonntag teilnehmen.


Wie fast jeden Sonntag noch vor dem Frühstück ein bisschen gestrickt. Eine Auftragsarbeit jagt hier die nächste.


Den Frühstückstisch gedeckt.


Meinen ersten Kurs bei Stef gemacht. Und mich total geärgert, dass ich zu geizig war und das Geld nicht raus rücken wollte. Zum Glück habe ich einen Platz gewonnen. Die 24€ hätten sich nach der ersten Lektion, für mich, schon gelohnt.


Nach dem Essen aufgemacht und meinen ersten Schatz gesucht.


Vor meinem ersten Schatz noch ein Foto von dem schönen Parkteich gemacht. Ob er diesen Winter noch Mal zufriert? Ich habe doch letzten Winter etwas Schlittschuhfahren gelernt.


Zum Kaffee habe ich heute mal keinen Kuchen gebacken, ich war einfach zu beschäftigt. Also gab es Vanilleeis mit Rumtopf. Das Rezept verrate ich euch, sobald die ersten Früchte reif sind.


Noch einen Schmetterling (Flutterby) geschaffen. Mal sehen, ob er sich an der Kette macht.

So nun wünsche ich euch noch für die verbleibenden 28 Minuten einen schönen Sonntag. 



Kommentare:

  1. Dein Frühstückbrettchen ist ja der Hammer!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Die habe ich in einem Anflug kreativer Energie gemacht. Ich mag sie wirklich gerne.

      Löschen

Ich freue mich über jedes Feedback :) Danke schon mal.